Frühlingsfest Langenberg auf der Kippe

Ja, zu früh gefreut!

 

Laut Pressebericht und Informationen unserer Redaktion hat sich der Vorstand des Gewerbevereins Langenberg e.V. dazu entschlossen, den Langenberger Frühling abzusagen. Trotz Alternativvorschlägen aus den Reihen der Mitglieder wurde einseitig so getan, als wäre die Absage schon beschlossene Sache. In einer Umfrage über ein nicht repräsentatives  Onlineportal wurde den Mitgliedern in der Überschrift mitgeteilt:

 

"Der Vorstand hat beschlossen, das diesjährige Frühlingsfest ausfallen zu lassen".

 

 

Im gleichen Atemzug wurde zur Abstimmung darüber aufgerufen, ohne die Alternativen aufzuzeigen. Man muss dazu wissen, daß der Gewerbeverein seit 3 Jahren keine Jahreshauptversammlung mehr abgehalten hat, auf der sowohl ein Vorstand gewählt oder bestätigt werden muß (Satzung und deutsches Vereinsgesetz) und schwerwiegende Entscheidungen abgesprochen und offen diskutiert werden sollten. Der erste Abschnitt der neuen Hauptstrasse ist fertig und es wäre nach fast einem dreiviertel Jahr unzumutbarer Zustände in der Zufahrtssituation an der Zeit, den Bürgern und auswärtigen Gästen ein deutliches Zeichen zu geben. Ein Zeichen das sagt: Schaut her, hier tut sich was! Trotz weiterer Arbeiten haben wir in Langenberg die ersten Ergebnisse der Sanierung zu präsentieren. In all den letzten Jahren fand die Veranstaltung im Bereich Hauptstrasse Höhe Combi bis zur Mühlenstrasse statt. Eine gute Möglichkeit wäre es, die Rietberger Strasse ab LVM Ebbert, bis zum Kreisverkehr, dann links herum Richtung Bartels, dann wieder rechts zum Combi Parkplatz zu nutzen.

An der neuen Strasse ist genügend Platz, riesig breite Bürgersteige, und viel Stellfläche sind in ausgezeichnetem Zustand vorhanden. Die meisten Mitwirkenden sind sowieso mobil, somit wären es nur wenig stationäre Geschäfte, die beeinträchtigt wären. Aber die hätten bei Ausfall des Langenberger Frühlings auch keinerlei Nutzen, und in den vergangenen Jahren hat sich auch keiner darüber Gedanken gemacht, daß die Anlieger der Rietberger Straße immer "aussen vor" geblieben sind.

 

Ausserdem wird bis zum März maximal der 2. Bauabschnitt, und der geht bis zur Tankstelle Tellenbrock,  betroffen sein.

 

Eure Meinung ist gefragt. Auf der linken Seite könnt Ihr abstimmen. Über das Ergebnis werden wir berichten.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok