Konzert der Lambertianer

Wiedereinmal gab es in Langenberg ein festliches Konzert mit dem Kirchenchor St. Lambertus Langenberg. Mitgestaltet wurde das Konzert vom Streichquartett der Musikhochschule Detmold – ergänzt durch die Kontrabassistin Caris Hermes aus Essen, die auch solistisch zu hören war, ebenso, wie Pianist Arthur Sperling aus Paderborn. (Zur Bilderschow (weiterlesen" klicken) 

 Auf dem Programm stand die Messe Bréve No 7 von Charles Gounod sowie moderne, amerikanische Vertonungen liturgischer Texte. Das gut besuchte, aber nicht ausverkaufte Konzert der Lambertianer war als Ersatz für das traditionelle Weihnachtskonzert gedacht, das es in diesem Jahr nicht gibt. Es begann mit der Messe Bréve No 7. Ein interessantes Highlight im folgendem Programm waren die solistischen Einlagen von Kontrabass, Gesang, Violine und Klavier, die aber leider im ausliegendem Programm allesamt namentlich nicht erwähnt wurden, und auch nicht genannt wurden. Schade, aber das wäre man den Künstlern eigentlich schuldig gewesen. Die Solisten waren: Corinna Mirnig (Gesang), Andrea Wilmers (Gesang), Caris Hermes (Kontrabass), Celina Orthaus (Gesang), Arthur Sperling (Klavier), Heike Orthaus (Gesang). Insgesamt ein Konzert von hoher Qualität und Anspruch, bis auf das kompositorisch wenig ansprechende Werk "Ave Maria" von Whitney Berry.

 

Hier geht´s zur Bildershow

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok