Intergalactic Lovers

LANGENBERG. (tr) Am 16.12.2018 fand das letzte Konzert des Jahres 2018 im Kulturgüterbahnhof statt. Als Supporter der Intergalactic Lovers stand Martin Kelly, der gebürtig aus Schottland kommt, zuerst auf der Bühne. 

 

Mit Songs wie „Nothing Is Nowhere“ und „Match Already Burned“ sorgte er für die ersten Gänsehautmomente. Seinen Gesang unterstrich er mit unvergesslichen Gitarrentönen. Kelly überraschte das Publikum zusätzlich mit zarten Tönen aus seiner Mundharmonika. Um 21 Uhr kündigte Anja von dem MusikZehner e.V die Intergalactic Lovers an, denn für sie war die vierköpfige Band die Neuentdeckung des Jahres. Die belgische Indie-Rock Band Intergalactic Lovers wurde 2008 gegründet und bekam bereits für ihr Debütalbum viel Lob von der belgischen Presse. Frontfrau ist Lara Chedraoui, die Gitarre spielt Maarten Huygens, den Bass Raf de Mey und am Schlagzeug sitzt Brendan Corbey. Im KGB brachte die Band mit ihren Songs den Boden zum beben. Die Menge ließ sich von dem flotten Takt und dem ansprechenden Gesang von Lara Chedraoui mitreißen. Die Texte spielen bei den Songs eine ebenso große Rolle wie die Musik und verweisen darauf, was die Belgier größtenteils im traurig-bedrohlichen Sinn bewegt. Am Ende des gelungenen Abends gab es viel positives Feedback für Martin Kelly, Intergalactic Lovers und die Organisatoren des MusikZehner e.V. 

 

Der KGB wurde 2017 vom Vorstand der MusikZehner e.V. ins Leben gerufen und gilt seit dem als Treffpunkt für Musikliebhaber. Mittlerweile umfasst der Verein über 110 Mitglieder. Die ursprüngliche Idee war es, einen zentralen Standort für Livemusik nach Langenberg zu bringen. Die Vorschläge für kommende Events im Kulturgüterbahnhof kommen meistens direkt von den Mitgliedern des Vereins. Durchschnittlich besuchen den KGB 50-60 Leute pro Konzert, mal mehr mal weniger, am Abend der Intergalactic Lovers war der KGB jedoch bis zur Eingangstür gefüllt. 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok