Mittagsruhe in Langenberg

Mittagsruhe in Langenberg 

In der Zeit von 13 bis 15 Uhr gilt in Langenberg nach wie vor die Mittagsruhe. 

Auch wenn das Landesimmissionsschutzgesetz für NRW keine gesetzlichen Regelungen zur Mittagsruhe mehr vorsieht, so hat die Gemeinde per Satzung geregelt, dass innerhalb der im Zusammenhang bebauten Ortsteile von 13 bis 15 Uhr jede Tätigkeit, die mit besonderer Lärmentwicklung verbunden ist und die Ruhezeit stören könnte, untersagt ist.

 

Dazu gehört insbesondere der Gebrauch von Rasenmähern, das Ausklopfen von Kleidern, Teppichen usw., das Holzhacken, Hämmern, Sägen, Bohren, Schliefen, Fräsen, Schreddern und auch anhaltendes Hundegebell. Ausgenommen sind landwirtschaftliche und gewerbliche Tätigkeiten. 

Darüber hinaus soll an Sonn- und Feiertagen ganztägig Ruhe herrschen. Dann sind private Tätigkeiten inkl. dem Betreib von Geräten wie Rasenmäher, Heckenschere, Kehrmaschinen, Kompressoren usw. nicht erlaubt. 

Werktags -Montag bis Samstag- dürfen diese Geräte von 20 bis 7 Uhr nicht betrieben werden. Wer einen Laubbläser, Laubsammler, Grastrimmer oder Gaskantenschneider benutzen möchte, hat besonders darauf zu achten, dass dies werktags nur von 10 bis 13 und 15 bis 17 Uhr erlaubt ist.

Gegenseitige Rücksichtnahme, Einhaltung der üblichen Ruhezeiten und Vermeidung von unnötigem Lärm sind noch immer der beste Weg, um Lärmbelästigungen und daraus resultierende Nachbarschaftsstreitigkeiten erst gar nicht entstehen zu lassen.

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok