Erstes bulgarisches Begegnungsangebot im Kreisfamilienzentrum Langenberg

 

Mit Wünschen für Glück und Gesundheit wurden die Besucher des bulgarischen Begegnungsangebotes des Caritasverbandes für den Kreis Gütersloh begrüßt.  Traditionell wird in Bulgarien in der ersten März-Woche der Frühling begrüßt und der Winter verabschiedet. Zu diesem Anlass haben Konstantin Pramatarski vom Caritas-Fachdienst Werkvertragsberatung und Marion Wiesbrock-Döinghaus vom Kreisfamilienzentrum Langenberg nicht nur Menschen aus Bulgarien eingeladen.

Jeder Besucher bekam zu Beginn ein geflochtenes rot-weißes Armband (Marteniza) als Glücksbringer angelegt und wurde traditionell in Empfang genommen. Es wurden selbstgebackene Speisen und kleine Geschenke mitgebracht. Herr Pramatarski informierte auf Bulgarisch und Deutsch über die Angebote des Caritas-Fachdienstes für Werkvertragsberatung und ging auf die Nachfragen hierzu ein. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer äußerten ihre Dankbarkeit für die Unterstützung ihrer Landsleute im Kreis Gütersloh.

Gerne haben die Teilnehmerinnen und Teilnehmer ihren Herkunftsort auf der großen bulgarischen Landkarte gezeigt und über besonders sehenswerte Orte in der Umgebung berichtet. Konstantin Pramatarski informierte im Anschluss über zahlreiche Ausflugsziele im Teutoburger Wald. Hierüber entstand ein reger Austausch. Es bestand großes Interesse die Region im und um den Kreis Gütersloh kennenzulernen. Es wurden Ziele genannt, die sich besonders für Familien mit Kindern eignen, aber auch Ausflugszeile gesucht, die moderate Eintrittspreise haben. Marion Wiesbrock-Döinghaus stellte im Anschluss die Angebote des Kreisfamilienzentrums vor und hatte auch noch den ein oder anderen Ausflugs-Tipp in und um Langenberg. 

Aus der Gruppe der Teilnehmenden wurde der Wunsch geäußert sich regelmäßig im Kreisfamilienzentrum zu treffen, um sich auszutauschen und zu vernetzten. Weitere Treffen sind in Planung.

Der Caritasverband Gütersloh startete im September 2019 mit dem Fachdienst Werkvertragsberatung in Langenberg. Im Rahmen des VITAL.NRW-Projektes wollen die Kommune und der Caritasverband zur Verbesserung der Lebens- und Arbeitssituation von Werkvertragsnehmern mit Migrationshintergrund beitragen.

Zum Angebot zählen Psychosoziale Beratung, Begleitung der Familien bei Behördengängen, Offene Treffpunktangebote und das Angebot von niedrigschwelliger Sprachförderung.  Für weitere Informationen oder Terminvereinbarungen erreichen Sie Herrn Pramatarski unter 0171/8360343 oder im Kreisfamilienzentrum Langenberg an der Bentelerstraße 108. www.caritas-guetersloh.de

 

Bildunterschrift: Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer des offenen bulgarischen Begegnungsangebotes verfolgen die Schilderungen von Konstantin Pramatarski (Caritasverband Gütersloh).

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok