(F. J. Helmers) Nach dreijähriger Pause hat der Schützenverein Stromberg vom 10. bis 13 Juni wieder sein traditionelles Schützenfest gefeiert. Gestartet wurde am Freitag mit einem lockeren Auftakt im Gaßbachtal. Auf dem Festplatz ermittelte die Kinderkompanie ihre neuen Regenten: Es sind Marie Lichte und Percy Wennekers. Sie folgen auf Pia Paschedag und Fynn Storkamp. Neben einem Marschierenüben und dem Wettbewerb König der Könige, den Peter Allendorf gewann, stand für alle Mitglieder und Gäste der gesellige Teil im Vordergrund.

Der Festablauf am Samstag begann mit den Besuchen des Seniorenheims und der Schützenmesse, dem sich der Große Zapfenstreich anschloss. Auf dem Festplatz im Gaßbachtal fand dann der erste Schießwettbewerb des Wochenendes statt: Julia Kleinhaus wurde neue Königin der Damenkompanie, sie regiert mit Björn Stevens.

Der Sonntag stand ganz im Zeichen des scheidenden Königspaars Rita und Peter Allendorf und ihrer Throngesellschaft. Nach der feierlichen Begrüßung des Schützenbataillons auf dem historischen Burgplatz war die Königsparade auf dem Marktplatz ein weiterer Höhepunkt. Oberst Andre Hiegemann hielt die Rede am Ehrenmal und legte einen Kranz zu Ehren der verstorbenen Kameraden nieder. Anschließend machte sich der Festzug auf dem Weg zum Gaßbachtal, wo das große Vogelschießen für Spannung sorgen sollte. Die zahlreichen Besucher bekamen einen packenden Zweikampf zwischen Markus Wagner und Manfred Steffens geboten. Den entscheidenden Treffer setzte Manfred Steffens mit dem 415. Schuss. Auf dem abendlichen Festball wurde er zum neuen Stromberger König proklamiert, Königin an seiner Seite ist seine Frau Mechthild. Und auch die Jungschützen haben seit Sonntag neue Majestäten: Stefan Quibeldey regiert mit Lena Bussieweke.

Der traditionelle Frühschoppen am Montag bildete den Abschluss der Schützenfeiertage.

 

0
Would love your thoughts, please comment.x