Große Freude über die 1950-Euro-Spende als Erlös aus dem vierten Bürgerbrunch: (v.l.) Schriftführer Alexander Brieden und Vorstandsmitglied Claudia Wollenhöfer von der Kolpingsfamilie, Brigitte Kettrup und Maria Bouschery vom Wadersloher Lädchen sowie Kassierer Dieter Schulze Brexel und Franz-Josef Niehüser (zweiter Vorsitzender) von der „Lyra“.


Bürgerbrunch bringt 1950 Euro fürs „Lädchen“ Wadersloh. Strahlende Gesichter auf allen Seiten: bei den Vertretern der Kolpingsfamilie Wadersloh, des Männergesangvereins „Lyra“ Wadersloh und ganz besonders des Wadersloher Lädchens. 1950 Euro Reinerlös hat der vierte Bürgerbrunch am Muttertag gebracht – Geld, das die Außenstelle der Tafel Ennigerloh „wirklich sehr, sehr gut gebrauchen kann“, wie Lädchen-Leiterin Maria Bouschery bei der symbolischen Scheckübergabe betonte. Das Geld ist bei der von den beiden Vereinen veranstalteten größten Frühstückstafel im Dorf am 8. Mai übriggeblieben. Rund 260 Gäste hatten es sich auf dem Hof der Grundschule in Wadersloh unter der Devise „Helfen mit Genuss“ gutgehen lassen.„Die Spende kommt gerade zur richtigen Zeit“, erklärte Maria Bouschery, als sie freudestrahlend zusammen mit Brigitte Kettrup den Scheck aus den Händen von Claudia Wollenhöfer und Alexander Brieden von der Kolpingsfamilie sowie Franz-Josef Niehüser und Dieter Schulze Brexel von der „Lyra“ in Empfang nahm. Schließlich sei durch die Flüchtlinge aus der Ukraine die Zahl der in der Gemeinde zu versorgenden Bedarfsgemeinschaften auf 70 – mit insgesamt 160 Personen – gestiegen. Zudem hätten sich auch die Fixkosten der Tafel beispielsweise durch vermehrte Energiekosten erhöht, so Bouschery.Jeden Mittwochnachmittag versorgen die ehrenamtlich Mitarbeitenden des Lädchens an der Mühlenfeldstraße bedürftige Menschen gegen einen kleinen Obolus mit von zahlreichen Geschäften zur Verfügung gestellten Nahrungsmitteln wie Obst, Gemüse, Backwaren und Milchprodukten. Die Vertreter von Kolping und „Lyra“ lobten das hohe Engagement der vielfach im Verborgenen wirkenden Helferinnen und Helfer. „Die 1950 Euro sind in guten Händen“, erklärten sie und wandelten das Motto des Bürgerbrunches „Wadersloh is(s)t zusammen“ in ein aufmunterndes „Wadersloh hält zusammen“ um. Dass man zum vierten Mal eine so hohe Summe als Erlös überreichen könne, sei auch auf die erneute Unterstützung durch die Sparkasse Beckum-Wadersloh zurückzuführen. „Wir sind überwältigt und danken allen Beteiligten ganz herzlich für diese erneute Unterstützung“, erklärten Maria Bouschery und Brigitte Kettrup sichtlich bewegt.  

0
Would love your thoughts, please comment.x